Gartenbrunnen 2014

Wer sich schon einmal mit den Feng-Shui Lehren beschäftigt hat, weiß dass alle vier Elemente (Feuer, Erde, Luft und Wasser) vereinigt werden müssen, um ein Gesamtbild zu schaffen, welches uneingeschränkte Harmonie vermittelt. Das harmonische Gesamtbild kann natürlich auch in einem Garten geschaffen werden. Eines der vier Elemente spielt im Garten eine fokussierende Rolle: Das Wasser. Die Funktion des Wassers ist allgemein bekannt, denn was wäre eine angelegte Grünfläche ohne die erforderliche Bewässerung? Richtig, früher oder später würde sie vermutlich zu einer trockenen Wüstenlandschaft verkommen. In den europäischen Breitengraden haben wir natürlich immer eine Chance auf eine ausreichende Bewässerung von oben und häufig lässt diese auch nicht lange auf sich warten, wenn es um die aufwendige Grillparty im Garten geht, jedoch erfordert ein gepflegter Garten eine gewisse Regelmäßigkeit, wenn es um das Gießen und Sprengen geht. Im Sommer kann es jedoch zu längeren Trockenperioden kommen, weshalb Gartenbesitzer gezwungenermaßen auf das Trinkwasser zurückgreifen müssen, welches aus der Hauswasserversorgung stammt. Dass es sich bei dieser Art der Bewässerung um ein kostspieliges Unterfangen handelt, muss an dieser Stelle wohl nicht extra erwähnt werden.

Ein Gartenbrunnen als leistungsstarke Alternative

Eine echte Alternative definiert sich somit über den Gartenbrunnen, wenn es darum geht Gemüsebeete, Hecken und Rasenflächen ausreichend und preiswert zu bewässern. Neben der günstigen Bewässerung macht ein Brunnen aber auch optisch etwas her. Das aus dem Brunnen plätschernde Wasser zaubert in jedem Garten eine Wohlfühlatmosphäre und sorgt für eine angenehme Geräuschkulisse. Und obwohl jeder Gartenbrunnen einen natürlichen Flair verbreitet, so kann noch längst nicht jeder Gartenbesitzer einen Bachlauf sein Eigen nennen. Wer den gewünschten Wasserlauf auf romantische Art und Weise einrichten möchte, entscheidet sich am besten für ein Modell, welches problemlos in das Gartenkonzept integriert werden kann. Die Gestaltungsmöglichkeiten scheinen unbegrenzt zu sein, da es für jeden Geschmack den passenden Brunnen gibt. Die unterschiedlichen Ausführungen reichen von verspielten Modellen, welche hervorragend in Barockgärten passen, über asiatische Brunnen, welche eher schlicht konzipiert wurden und optimal in das japanische Gartenkonzept eingebunden werden können, bis hin zu Wasserspeiern, welche vom Design her, an das Mittelalter angelehnt sind und besonders von Fantasy-Fans gewählt werden. Wer jedoch einen großen Garten besitzt und mehrere Grünflächen bewässern muss, fährt mit einem Zierbrunnen eher suboptimal, da dieser selbst nach einer speisenden Wasserquelle verlangt.

Der Gartenbrunnen Edelstahl – ein wahrer Alleskönner

Hier sollten Gartenbesitzer die Anschaffung eines Gartenbrunnen Edelstahl in Erwägung ziehen. Die Leistungsstarken Eye-Catcher eignen sich nicht nur als waschechte Anwärter auf sämtliche Design-Preise, auch die Bewässerung von großen Flächen stellt für die robusten Garten-Highlights kein Problem dar. Edelstahlbrunnen gibt es in den unterschiedlichsten Ausführungen. Besonders leistungsstarke Modelle sind mit mehreren Wasserhähnen ausgestattet, sodass mehr als ein Schlauch angeschlossen und für die Bewässerung genutzt werden kann. Die multifunktionale Nutzung ermöglicht beispielsweise das Rasensprengen und Planschbeckenbefüllen gleichzeitig. So praktisch ein Gartenbrunnen Edelstahl auch ist, so hübsch ist dieser auch mitten im gepflegten Garten anzusehen. Ein Gartenbrunnen Edelstahl gilt als designschönes Gestaltungselement, welches mit zeitloser Eleganz glänzt und dabei praktische Funktionalität mit konzeptgetreuer Gartengestaltung vereint. Wer darüber hinaus verspielte Akzente setzen möchte, entscheidet sich am besten für einen Gartenbrunnen Edelstahl, welcher spezielle Vorrichtungen für beeindruckende Wasserspiele aufweist.

Gartenbrunnen Cortenstahl von Gauger-Design

Schon seit Jahrhunderten stellen Gartenbrunnen, Springbrunnen und Wasserspiele ein wichtiges Element in der Gartenarchitektur dar. Von aufsteigenden Wasserfontänen oder plätschernden Wasserspielen ging schon immer eine gewisse Faszination aus. Seit dem 12. Jahrhundert wurden daher Wasserelemente bewusst in der Gestaltung von Gärten eingesetzt, um eine entspannende, natürliche Atmosphäre zu schaffen. Heutzutage werden häufig Gartenbrunnen, Cortenstahl ist dabei ein trendiges Material, mit dem extravaganten Gauger-Design bevorzugt.

Persönlicher Charme mit einem Cortenstahl Brunnen

Gärten sind genau so individuell wie ihre Besitzer. Der persönliche Geschmack spielt daher eine große Rolle. Ob es sich um einen Gartenbrunnen Cortenstahl, einen Springbrunnen Cortenstahl oder Wasserspiele Cortenstahl handeln soll, ist also in erster Linie von der Einstellung des Gartenbesitzers abhängig. Grundsätzlich ist jeder Cortenstahl Brunnen ein hervoragendes Dekorationselement, dessen Material alleine schon für eine extravagante Ausstrahlung sorgt. Zudem sind ein Cortenstahl Brunnen, Springbrunnen Cortenstahl und Wasserspiele Cortenstahl sehr witterungsbeständig und trotzen damit allen Angriffen der unterschiedlichen Wetterlagen.

Cortenstahl Brunnen – Lebensdauer unendlich

Ein Gartenbrunnen Cortenstahl, ein Springbrunnen Cortenstahl oder Wasserspiele Cortenstahl bringen dem Gartenbesitzer aufgrund der Materialzusammensetzung ein Leben lang Freude. Cortenstahl sorgt als Legierung mit Kupfer-, Nickel- und Chromanteilen dafür, dass die Schönheit des gewählten Brunnen über Ewigkeiten erhalten bleibt. Die Legierung bildet auf dem Gartenbrunnen Cortenstahl ebenso wie bei den Springbrunnen Cortenstahl und bei Wasserspiele Cortenstahl eine Schutzschicht, wenn die Witterung beständig daran zerrt. Damit wird eine Durchrostung des Materials weitestgehend verhindert.

Wechselnde Effekte bei Gartenbrunnen Cortenstahl

Neben dem formschönen Gauger-Design sorgt so allein die Legierung des Cortenstahls für faszinierende dekorative Effekte. Die blecherne Farbe des Materials verändert sich mit der Zeit und so wechselt der Gartenbrunnen Cortenstahl ständig sein Äußeres. Ein neu aufgestellter Brunnen glänzt noch in der für ihn typischen Blechfarbe. Mit den Jahren wechselt der Farbton durch den Einfluss der Witterung zunächst in angenehmes gelbliches Braun. Mit Faszination wird der Gartenbesitzer allerdings bald eine eher orangerote Färbung feststellen, die später in ein dunkles Violettbraun übergeht. Diesen natürlichen Prozess, der über die Jahre zu beobachten ist, macht einen besonderen Reiz aus. Ein gealterter Cortenstahl Brunnen zeigt nach dieser Transformation erst sein schönstes Gesicht. Das einprägsame Gauger-Design wird dann nämlich von einer ausdrucksstarken Oberflächenstruktur unterstützt, die einem solchen Wasserelement im Garten erst einen richtigen Charakter verleiht.

Gartenbrunnen Cortenstahl Kaufen

Springbrunnen

Wirft man einen Blick zurück in die Vergangenheit, stellt man fest, dass Springbrunnen, artesische Quellen und Wasserspiele schon seit Jahrhunderten eine wichtige Rolle bei der Architektur von Gärten und Parks spielen. Eine große Faszination ist von aufsteigenden Wasserfontänen schon immer ausgegangen, und seit dem 12. Jahrhundert werden solche Wasserfontänen auch als bewusst eingebrachte, gestalterische Elemente eingesetzt.

Artesische Quellen und künstlicher Wassertransport
Ganz zu Anfang wurden noch als sogenannte artesische Quellen, bei denen der Grundwasserspiegel höher liegt als der Boden, und das Wasser bei einer Bohrung daher von selbst aus dem Boden schießt. Später kamen dann technische Einrichtungen dazu, die das Wasser künstlich nach oben beförderten. Schon aus der Antike waren Brunnen bekannt, die ihr Wasser in hohem Bogen von sich gaben. Für moderne Springbrunnen war vor allem die Entwicklung leistungsfähiger Pumpen maßgeblich, die das Wasser nach oben bringen konnten, um es dann in Kaskaden herabstürzen zu lassen.

Wasserspiele üben bis heute eine große Faszination aus
Bewegtes Wasser ist etwas, das die Menschheit bis heute fasziniert – die mächtigen barocken Wasserspiele gibt es mancherorts bis heute zu besichtigen, wo das Wasser in Kaskaden herabströmt, oft Ornamente bildet, und vor allem die Wucht von bewegtem Wasser verdeutlicht werden soll. Die weithin bekanntesten öffentlichen Wasserspiele, die eine unglaubliche Vielfalt zeigen, findet man heute noch im Schloss Hellbrunn in Salzburg.

Die größten privaten Wasserspiele
Aber auch im privaten Bereich gibt es heute noch beeindruckende Springbrunnen – eine der höchsten Fontänen der Welt kommt dabei vom King Fahd’s Fountain in der saudi-arabischen Stadt Dschidda. Insgesamt mehr als 312 Meter hoch ist die Wasserfontäne dieses künstlich angelegten Springbrunnens. Auch der Jet d’Eau am Genfer See schafft immerhin noch gut 140 Meter Höhe. Dort werden auch jährlich die besten und vor allem originellsten Wasserspiele prämiert.

Auch im Heimbereich
Die kleineren Versionen der mächtigen Wasserspiele haben heute auch vielerorts bereits in private Gärten Einzug gehalten, vielfach sogar in den Innenbereich von Wohnräumen als Tisch- oder Zimmerbrunnen. Neben der beeindruckenden optischen Wirkung kann stetig fließendes Wasser auch einen beruhigenden Effekt haben – und seine Qualität verbessert sich. Wasser das verwirbelt wird, und über eine Brunnenoberfläche kaskadenartig herabfällt, nimmt wesentlich mehr Sauerstoff auf als still stehendes Wasser. Da durch wirkt es auch auf den menschlichen Körper wesentlich belebender. Vor allem in Räumen dienen Brunnen nicht selten auch zum Befeuchten von zu trockener Zimmerluft während der Heizperioden.

Die Faszination des bewegten Wasser ist also schon uralt – und noch immer ungebrochen. Als Gestaltungselemente werden uns Brunnen in jeder möglichen Form also sicherlich noch lange begleiten.

Springbrunnen

Die Wasserwand als Teil der Inneneinrichtung

Die Auswahl an Materialien, die für die Herstellung von Wasserwänden verwendet werden, ist vielfältig und reicht von natürlichen Materialien wie Schiefer oder Naturstein bis hin zu modernen Designformen aus hochwertigem Edelstahl. Einen besonderen Blickfang bilden Wasserwände aus Glas oder Edelstahl Geflecht, die aufgrund ihrer hohen Lichtdurchlässigkeit vor allem für mobile Konstruktionen und Raumtrennwände eingesetzt werden. Darüber hinaus weisen sie einen weniger massiven und dadurch leichteren Charakter auf als die herkömmlichen Materialien, was sie insbesondere für kleine Räume attraktiv macht.

Wasserwände werden über ein Pumpensystem betrieben, deren Leistungsstärke je nach Größe und Volumen der gewünschten Wasserwand variiert. Die Reinigung erfolgt automatisch über ein integriertes Filtersystem, das je nach Wasserqualität individuell gewählt wird. Zusätzlich besteht die Möglichkeit, ergänzende Anlagen wie Wasserenthärter oder Harzfilter einzubauen, um die Wasserwand zu schonen und insbesondere in öffentlichen oder repräsentativen Räumen zu gewährleistet, dass die Wasserwand seine ansprechende Optik behält. Vollautomatische Lösungen verbinden Filtersystem und Pumpentechnik und ermöglichen auf diese Weise eine vereinfachte Steuerung. Darüber hinaus ist sowohl bei natürlichen Materialien wie Schiefer oder Naturstein als auch bei der Verwendung von Glas, Edelstahl oder Edelstahl Geflecht eine regelmäßige Wartung nötig.

Eine statische Wasserwand stellt als fester Teil der Inneneinrichtung in der Regel eine langfristige Investition dar und wird häufig bereits im Zuge des Hausbaus oder einer umfassenden Renovierung geplant. Die Auswahl an Materialien ist vielseitig und reicht von rustikalem Schiefer oder Naturstein bis hin zu hochwertigem Edelstahl oder Glas, wobei sich die Entscheidung zumeist nach der Gesamtgestaltung des jeweiligen Raumes richtet. Wasserwände aus Schiefer oder Naturstein zeichnen sich dabei durch ihre natürliche und rustikale Optik aus, die dem Raum im Zusammenspiel mit dem Element Wasser ein natürliches und warmes Ambiente verleiht. Modelle aus Glas oder Edelstahl wiederum werden häufig als zentraler Bestandteil einer hochwertigen Einrichtung in modernem Design gewählt. Wasserwände aus Edelstahl bieten neben einer eleganten und modernen Optik ebenfalls den Vorteil, dass sie nicht nur unkompliziert zu installieren sind, sondern sich ebenfalls durch ihre Robustheit und lange Lebensdauer auszeichnen.

Eine mobile Wasserwand zeichnet sich im Gegensatz zu statischen Modellen durch ihre flexiblen Einsatzmöglichkeiten aus. Zur Herstellung werden fast ausschließlich Materialien wie Glas oder Edelstahl Geflecht verwendet, die der Wasserwand als mobilem Bestandteil der Einrichtung einen leichten und hellen Charakter verleihen und auf diese Weise verhindern, dass die Wasserwand als massives Einrichtungselement den Raum dunkel oder überfüllt wirken lässt, wie es bei Modellen aus Schiefer oder Naturstein leicht der Fall sein kann. Aufgrund dieser Eigenschaften werden Wasserwände aus Edelstahl Geflecht oder Glas ebenfalls häufig als Trennwände genutzt, die sich jederzeit nach Belieben versetzen lassen. Edelstahl Geflecht hat als Konstruktionsmaterial weiterhin den Vorteil, dass es aufgrund seines geringen Gewichts und seiner Robustheit unkompliziert installiert werden kann und dennoch für ein besonders edles Ambiente sorgt. Glas hingegen verstärkt den optischen Effekt des Wassers durch die Spiegelung zusätzlich und betont damit das Wasser als zentrales Raumelement.

Wasserwand

Luftbefeuchter von Gauger-Design

Trockene Heizungsluft adé
Die Tage werden kürzer und die Temperaturen sinken. Mit dem Kälteeinbruch sorgen wir mithilfe von Heizungen für wohlige Wärme in unserem zu Hause. Leider ist Heizungsluft aber sehr trocken. Unter trockener Heizungsluft leidet nicht nur die Haut, auch die Atemwege und das Immunsystem werden durch die Heizungsluft geschwächt. Trockene Schleimhäute sind anfälliger für Virusinfektionen und so steigt die Wahrscheinlichkeit einer Erkältung bei trockener Heizungsluft. Um dem Raum wieder mehr Feuchtigkeit zu verleihen, schafft ein Zimmerbrunnen Abhilfe. Mit einem kleinen Brunnen für den Innenbereich hat die trockene Heizungsluft ein Ende. Haut, Atemwege und Immunsystem profitieren immens von einem ausgeglichenen Feuchtigkeitsgehalt in der Luft.

Allergiker profitieren von Luftbefeuchtern
Ist die Luft trocken, werden Staub und Pollen im Alltag leichter aufgewirbelt. Räume, die durch Sonnenwärme oder Heizungsluft aufgeheizt und ausgetrocknet wurden, machen es Allergikern sehr schwer, frei durchzuatmen. Mit einem Zimmerbrunnen wird die Raumluft mit Feuchtigkeit angereichert. Hierdurch bleiben Pollen und Staub, gebunden an die Wassermoleküle, nahe am Boden des Raumes und können bei der täglichen Reinigung durch Staubtuch und Staubsauger gründlicher entfernt werden. Allergikern wird daher der Gebrauch eines Luftbefeuchters empfohlen. Für Allergiker kann ein Zimmerbrunnen zu einer erheblichen Verbesserung der allgemeinen Lebensqualität innerhalb der eigenen vier Wände beitragen.

Nicht nur nützlich, sondern auch dekorativ
Ein Zimmerbrunnen ist nicht einfach eine Schale voll Wasser, sondern macht optisch einiges her. Die Brunnen gibt es in den unterschiedlichsten Designs, sodass Sie genau den richtigen Zimmerbrunnen für Ihren Geschmack finden. Ganz gleich, ob es eine edle Wasserwand in warmen Kupfer- und Goldtönen sein soll, oder ein verspieltes Element aus Stein, verziert mit niedlichen Tierfiguren. Ein Luftbefeuchter kann ein wichtiges dekoratives Element sein und als Hingucker für eine wohnliche Raumatmosphäre sorgen. Wenn Sie auf eine hochwertige Verarbeitung achten, werden Sie lange Ihre Freude an einem stilvollen Luftbefeuchter haben.

Das passende Geschenk für jeden Anlass
Aufgrund der vielfältigen Vorteile eines dekorativen Luftbefeuchters eignet sich ein Zimmerbrunnen ideal als Geschenk. Vorsicht aber bei der Auswahl des Designs. Das Produkt sollte sich in das jeweilige Raumambiente gut einfügen. Sie verschenken mit einem Luftbefeuchter nicht nur einen optischen Hingucker, sondern unterstützen auch die Gesundheit des Beschenkten.

Luftbefeuchter