Die Wasserwand als Teil der Inneneinrichtung

Die Auswahl an Materialien, die für die Herstellung von Wasserwänden verwendet werden, ist vielfältig und reicht von natürlichen Materialien wie Schiefer oder Naturstein bis hin zu modernen Designformen aus hochwertigem Edelstahl. Einen besonderen Blickfang bilden Wasserwände aus Glas oder Edelstahl Geflecht, die aufgrund ihrer hohen Lichtdurchlässigkeit vor allem für mobile Konstruktionen und Raumtrennwände eingesetzt werden. Darüber hinaus weisen sie einen weniger massiven und dadurch leichteren Charakter auf als die herkömmlichen Materialien, was sie insbesondere für kleine Räume attraktiv macht.

Wasserwände werden über ein Pumpensystem betrieben, deren Leistungsstärke je nach Größe und Volumen der gewünschten Wasserwand variiert. Die Reinigung erfolgt automatisch über ein integriertes Filtersystem, das je nach Wasserqualität individuell gewählt wird. Zusätzlich besteht die Möglichkeit, ergänzende Anlagen wie Wasserenthärter oder Harzfilter einzubauen, um die Wasserwand zu schonen und insbesondere in öffentlichen oder repräsentativen Räumen zu gewährleistet, dass die Wasserwand seine ansprechende Optik behält. Vollautomatische Lösungen verbinden Filtersystem und Pumpentechnik und ermöglichen auf diese Weise eine vereinfachte Steuerung. Darüber hinaus ist sowohl bei natürlichen Materialien wie Schiefer oder Naturstein als auch bei der Verwendung von Glas, Edelstahl oder Edelstahl Geflecht eine regelmäßige Wartung nötig.

Eine statische Wasserwand stellt als fester Teil der Inneneinrichtung in der Regel eine langfristige Investition dar und wird häufig bereits im Zuge des Hausbaus oder einer umfassenden Renovierung geplant. Die Auswahl an Materialien ist vielseitig und reicht von rustikalem Schiefer oder Naturstein bis hin zu hochwertigem Edelstahl oder Glas, wobei sich die Entscheidung zumeist nach der Gesamtgestaltung des jeweiligen Raumes richtet. Wasserwände aus Schiefer oder Naturstein zeichnen sich dabei durch ihre natürliche und rustikale Optik aus, die dem Raum im Zusammenspiel mit dem Element Wasser ein natürliches und warmes Ambiente verleiht. Modelle aus Glas oder Edelstahl wiederum werden häufig als zentraler Bestandteil einer hochwertigen Einrichtung in modernem Design gewählt. Wasserwände aus Edelstahl bieten neben einer eleganten und modernen Optik ebenfalls den Vorteil, dass sie nicht nur unkompliziert zu installieren sind, sondern sich ebenfalls durch ihre Robustheit und lange Lebensdauer auszeichnen.

Eine mobile Wasserwand zeichnet sich im Gegensatz zu statischen Modellen durch ihre flexiblen Einsatzmöglichkeiten aus. Zur Herstellung werden fast ausschließlich Materialien wie Glas oder Edelstahl Geflecht verwendet, die der Wasserwand als mobilem Bestandteil der Einrichtung einen leichten und hellen Charakter verleihen und auf diese Weise verhindern, dass die Wasserwand als massives Einrichtungselement den Raum dunkel oder überfüllt wirken lässt, wie es bei Modellen aus Schiefer oder Naturstein leicht der Fall sein kann. Aufgrund dieser Eigenschaften werden Wasserwände aus Edelstahl Geflecht oder Glas ebenfalls häufig als Trennwände genutzt, die sich jederzeit nach Belieben versetzen lassen. Edelstahl Geflecht hat als Konstruktionsmaterial weiterhin den Vorteil, dass es aufgrund seines geringen Gewichts und seiner Robustheit unkompliziert installiert werden kann und dennoch für ein besonders edles Ambiente sorgt. Glas hingegen verstärkt den optischen Effekt des Wassers durch die Spiegelung zusätzlich und betont damit das Wasser als zentrales Raumelement.

Wasserwand