Gartenbrunnen 2014

Wer sich schon einmal mit den Feng-Shui Lehren beschäftigt hat, weiß dass alle vier Elemente (Feuer, Erde, Luft und Wasser) vereinigt werden müssen, um ein Gesamtbild zu schaffen, welches uneingeschränkte Harmonie vermittelt. Das harmonische Gesamtbild kann natürlich auch in einem Garten geschaffen werden. Eines der vier Elemente spielt im Garten eine fokussierende Rolle: Das Wasser. Die Funktion des Wassers ist allgemein bekannt, denn was wäre eine angelegte Grünfläche ohne die erforderliche Bewässerung? Richtig, früher oder später würde sie vermutlich zu einer trockenen Wüstenlandschaft verkommen. In den europäischen Breitengraden haben wir natürlich immer eine Chance auf eine ausreichende Bewässerung von oben und häufig lässt diese auch nicht lange auf sich warten, wenn es um die aufwendige Grillparty im Garten geht, jedoch erfordert ein gepflegter Garten eine gewisse Regelmäßigkeit, wenn es um das Gießen und Sprengen geht. Im Sommer kann es jedoch zu längeren Trockenperioden kommen, weshalb Gartenbesitzer gezwungenermaßen auf das Trinkwasser zurückgreifen müssen, welches aus der Hauswasserversorgung stammt. Dass es sich bei dieser Art der Bewässerung um ein kostspieliges Unterfangen handelt, muss an dieser Stelle wohl nicht extra erwähnt werden.

Ein Gartenbrunnen als leistungsstarke Alternative

Eine echte Alternative definiert sich somit über den Gartenbrunnen, wenn es darum geht Gemüsebeete, Hecken und Rasenflächen ausreichend und preiswert zu bewässern. Neben der günstigen Bewässerung macht ein Brunnen aber auch optisch etwas her. Das aus dem Brunnen plätschernde Wasser zaubert in jedem Garten eine Wohlfühlatmosphäre und sorgt für eine angenehme Geräuschkulisse. Und obwohl jeder Gartenbrunnen einen natürlichen Flair verbreitet, so kann noch längst nicht jeder Gartenbesitzer einen Bachlauf sein Eigen nennen. Wer den gewünschten Wasserlauf auf romantische Art und Weise einrichten möchte, entscheidet sich am besten für ein Modell, welches problemlos in das Gartenkonzept integriert werden kann. Die Gestaltungsmöglichkeiten scheinen unbegrenzt zu sein, da es für jeden Geschmack den passenden Brunnen gibt. Die unterschiedlichen Ausführungen reichen von verspielten Modellen, welche hervorragend in Barockgärten passen, über asiatische Brunnen, welche eher schlicht konzipiert wurden und optimal in das japanische Gartenkonzept eingebunden werden können, bis hin zu Wasserspeiern, welche vom Design her, an das Mittelalter angelehnt sind und besonders von Fantasy-Fans gewählt werden. Wer jedoch einen großen Garten besitzt und mehrere Grünflächen bewässern muss, fährt mit einem Zierbrunnen eher suboptimal, da dieser selbst nach einer speisenden Wasserquelle verlangt.

Der Gartenbrunnen Edelstahl – ein wahrer Alleskönner

Hier sollten Gartenbesitzer die Anschaffung eines Gartenbrunnen Edelstahl in Erwägung ziehen. Die Leistungsstarken Eye-Catcher eignen sich nicht nur als waschechte Anwärter auf sämtliche Design-Preise, auch die Bewässerung von großen Flächen stellt für die robusten Garten-Highlights kein Problem dar. Edelstahlbrunnen gibt es in den unterschiedlichsten Ausführungen. Besonders leistungsstarke Modelle sind mit mehreren Wasserhähnen ausgestattet, sodass mehr als ein Schlauch angeschlossen und für die Bewässerung genutzt werden kann. Die multifunktionale Nutzung ermöglicht beispielsweise das Rasensprengen und Planschbeckenbefüllen gleichzeitig. So praktisch ein Gartenbrunnen Edelstahl auch ist, so hübsch ist dieser auch mitten im gepflegten Garten anzusehen. Ein Gartenbrunnen Edelstahl gilt als designschönes Gestaltungselement, welches mit zeitloser Eleganz glänzt und dabei praktische Funktionalität mit konzeptgetreuer Gartengestaltung vereint. Wer darüber hinaus verspielte Akzente setzen möchte, entscheidet sich am besten für einen Gartenbrunnen Edelstahl, welcher spezielle Vorrichtungen für beeindruckende Wasserspiele aufweist.

Gartenbrunnen Edelstahl

Der Garten ist für viele Menschen ein kleines Paradies, in dem man vom Alltag abschalten kann. Aus diesem Grund ist es wichtig bei der Gestaltung den eigenen Stil einzusetzen und mit Akzenten, wie zum Beispiel einem Gartenbrunnen Edelstahl, einen Mittelpunkt beziehungsweise einen ruhenden Pol zu schaffen. Auf diese Weise kann der eigene Garten zu einer Wohlfühloase werden, in der Sie Kraft tanken können und die alltäglichen Probleme draußen bleiben.

Die Wirkung des Gartenbrunnen Edelstahl
Wenn Sie einen Gartenbrunnen in Ihrem Garten installieren möchten, bietet Ihnen der Gartenbrunnen aus Edelstahl mehrere Möglichkeiten in der Optik, aber auch in der Installation. Grundsätzlich ist Edelstahl ein sehr robustes Material, was Langlebigkeit garantieren kann. Daher eignet sich dieses auch besonders für Außenbereiche, denn witterungsbedingte Einflüsse stellen hohe Ansprüche an das verwendete Material. Ein Gartenbrunnen Edelstahl kann diese Herausforderung definitiv bestehen. Edelstahl wirkt zu dem mit einer „kühlen Frische“. Die glänzende oder auch matte Oberfläche strahlt zwar eine gewisse Nüchternheit aus, die klassisch elegante Wirkung hat und moderne Akzente setzen kann.

Formen des Gartenbrunnens aus Edelstahl
Mit Edelstahl lassen sich besonders gut klare Linien und moderne Formen darstellen. Daher finden sich zum Beispiel Säulen und Kugeln in den verschiedensten Größen bei den Varianten des Gartenbrunnen Edelstahl wieder. Mehrstufige Ausführungen, die ein Wasserspiel darstellen, oder Brunnen mit nur einer Säule sind ebenso vertreten wie Wasserwände aus Edelstahl, die beidseitig ablaufend sind. Zusäzlich können Beleuchtungen angebracht werden, die, bei Dunkelheit, bestimmte Zonen des Gartenbrunnen Edelstahl beleuchten und damit hervorheben.

Installationsmöglichkeiten des Gartenbrunnens
Bei der Wahl des Gartenbrunnen Edelstahl empfiehlt es sich die Zweckmäßigkeit und die Platzverhältnisse zu prüfen. Wenn der Brunnen den Mittelpunkt im Garten bilden soll, bietet es sich an eine größere Variante zu wählen, die allerdings der Größe des Gartens angepasst sein sollte. Durch entsprechende Lichtspiele können Sie ein absolutes Highlight in Ihren Garten bringen, welches Eleganz und Moderne ausdrückt. Bei kleinen Gärten sollte der Brunnen allerdings nicht zu überdimensional sein, denn dominiert der Gartenbrunnen Edelstahl den kompletten Garten, verliert dieser seinen Ruhecharakter und die Wirkung wird vom Brunnen erdrückt. Kleiner Varianten eigenen sich sehr gut, um kleine Akzente beziehungsweise Blickpunkte zu schaffen, die zum Ausruhen am Ende eines anstrengenden Tages einladen.
Bei der Installation kann man außerdem wählen, ob der Gartenbrunnen Edelstahl fest im Außenbereich installiert sein soll oder ob es die Möglichkeit geben soll, den Brunnen in den Wintermonaten nach Drinnen zu holen. Dort könnten Sie den Brunnen als Zimmerbrunnen für die gemütlichen Abende in der kalten Jahreszeit nutzen. Es ist auf jeden Fall wichtig vor dem Kauf die individuellen Ansprüche, Vorstellungen und örtlichen Gegebenheiten zu prüfen, um eine optimale Wahl treffen zu können.

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass Sie mit einem Gartenbrunnen Edelstahl einen Brunnen mit vielen Möglichkeiten anschaffen. Das Material bietet auf jeden Fall Langlebigkeit und Außergewöhnlichkeit. Von der Serienproduktion mit einer geringen Materialstärke bis hin zur Handarbeit sind die Varianten gestreut und ermöglichen somit einen individuellen Blickpunkt im eigenen Garten zu setzen.

Springbrunnen

Wirft man einen Blick zurück in die Vergangenheit, stellt man fest, dass Springbrunnen, artesische Quellen und Wasserspiele schon seit Jahrhunderten eine wichtige Rolle bei der Architektur von Gärten und Parks spielen. Eine große Faszination ist von aufsteigenden Wasserfontänen schon immer ausgegangen, und seit dem 12. Jahrhundert werden solche Wasserfontänen auch als bewusst eingebrachte, gestalterische Elemente eingesetzt.

Artesische Quellen und künstlicher Wassertransport
Ganz zu Anfang wurden noch als sogenannte artesische Quellen, bei denen der Grundwasserspiegel höher liegt als der Boden, und das Wasser bei einer Bohrung daher von selbst aus dem Boden schießt. Später kamen dann technische Einrichtungen dazu, die das Wasser künstlich nach oben beförderten. Schon aus der Antike waren Brunnen bekannt, die ihr Wasser in hohem Bogen von sich gaben. Für moderne Springbrunnen war vor allem die Entwicklung leistungsfähiger Pumpen maßgeblich, die das Wasser nach oben bringen konnten, um es dann in Kaskaden herabstürzen zu lassen.

Wasserspiele üben bis heute eine große Faszination aus
Bewegtes Wasser ist etwas, das die Menschheit bis heute fasziniert – die mächtigen barocken Wasserspiele gibt es mancherorts bis heute zu besichtigen, wo das Wasser in Kaskaden herabströmt, oft Ornamente bildet, und vor allem die Wucht von bewegtem Wasser verdeutlicht werden soll. Die weithin bekanntesten öffentlichen Wasserspiele, die eine unglaubliche Vielfalt zeigen, findet man heute noch im Schloss Hellbrunn in Salzburg.

Die größten privaten Wasserspiele
Aber auch im privaten Bereich gibt es heute noch beeindruckende Springbrunnen – eine der höchsten Fontänen der Welt kommt dabei vom King Fahd’s Fountain in der saudi-arabischen Stadt Dschidda. Insgesamt mehr als 312 Meter hoch ist die Wasserfontäne dieses künstlich angelegten Springbrunnens. Auch der Jet d’Eau am Genfer See schafft immerhin noch gut 140 Meter Höhe. Dort werden auch jährlich die besten und vor allem originellsten Wasserspiele prämiert.

Auch im Heimbereich
Die kleineren Versionen der mächtigen Wasserspiele haben heute auch vielerorts bereits in private Gärten Einzug gehalten, vielfach sogar in den Innenbereich von Wohnräumen als Tisch- oder Zimmerbrunnen. Neben der beeindruckenden optischen Wirkung kann stetig fließendes Wasser auch einen beruhigenden Effekt haben – und seine Qualität verbessert sich. Wasser das verwirbelt wird, und über eine Brunnenoberfläche kaskadenartig herabfällt, nimmt wesentlich mehr Sauerstoff auf als still stehendes Wasser. Da durch wirkt es auch auf den menschlichen Körper wesentlich belebender. Vor allem in Räumen dienen Brunnen nicht selten auch zum Befeuchten von zu trockener Zimmerluft während der Heizperioden.

Die Faszination des bewegten Wasser ist also schon uralt – und noch immer ungebrochen. Als Gestaltungselemente werden uns Brunnen in jeder möglichen Form also sicherlich noch lange begleiten.

Springbrunnen

Gartenbrunnen

Wasser ist im Garten zum Bewässern notwendig. Gleichzeitig ist es auch ein gestalterisches Element, mit dem man eine besonders natürliche und entspannende Atmosphäre schaffen kann. So kann ein Gartenbrunnen mehreren Zwecken dienen. Zum einen spendet er das lebensnotwendige Wasser für Pflanzen und Beete und zum anderen verwandelt er den Garten in eine besondere Oase des Friedens.

Der richtige Gartenbrunnen für jeden Garten

Wer sich dazu entschließt, einen Gartenbrunnen anzulegen, hat dabei eine sehr große Auswahl. Gärten sind individuelle Anlagen und spiegeln den Charakter ihres Besitzer auf hervorragende Weise wieder. Deshalb ist es wichtig, dass man bei der Auswahl des Gartenbrunnens genau das richtige Modell für den eigenen Garten findet. Schon allein die Vielfalt von Materialien macht es möglich, dem Gartenbrunnen einen speziellen Charakter zu geben. Während Edelstahl, Granit und Cortenstahl perfekt für einen wohl organisierten und modern konzipierten Garten geeignet sind, eignen sich Materialien wie Kupfer und Keramik besonders gut für einen romantischen Garten, der zum Träumen einlädt.

Haltbare Brunnen, die für die Ewigkeit geschaffen sind

Bei der Auswahl des Gartenbrunnens sollte man darauf achten, dass der Brunnen den Elementen trotzen kann. Schnee und Eis im Winter, sowohl als auch starke Sonneneinstrahlung sollten dem Gartenbrunnen, der das ganze Jahr über im Freien verbleibt, nichts anhaben können. Brunnen aus Granit stehen dabei immer wieder im Vordergrund. Granit ist ein Naturstein, der sich hervorragend für den Garten eignet. Einen Brunnen aus Granit erhält man in schönen Formen und man kann auch antike Granit Brunnen erhalten.
Auch Edelstahl ist ein Material, dass sich durch seine Haltbarkeit für einen Gartenspringbrunnen eignet. Die Kreationen aus Edelstahl sehen modern und individuell aus. In einem modern gestalteten Garten ist ein Brunnen aus Edelstahl eine perfekte Ergänzung, der erstaunliche Akzente schafft. Brunnen aus Edelstahl erhält man zumeist in geometrischen Formen, die sich aus Rechtecken und Kugeln zusammensetzen können.
Cortenstahl ist durch die Zugabe von Kupfer, Chrom und Nickel besonders witterungsbeständig und eignet sich deshalb auch besonders gut für einen Gartenbrunnen. Der Cortenstahl Brunnen bildet eine Sperrschicht, die sich bei der Bewitterung bildet und einen Schutz vor weiterem Abrosten darstellt. Das gibt dem Cortenstahl Brunnen eine sehr individuelle Oberfläche und Farbe, die im Garten für eine besondere Optik sorgt. Man findet viele interessante Modelle aus Cortenstahl, die sich harmonisch in das Gartenambiente eingliedern lassen.

Der Gartenspringbrunnen – der eleganteste aller Brunnen

Möchte man den Brunnen als Zierelement optimal auszutzen, so empfiehlt sich die Anlage von einem Gartenspringbrunnen. Materialien, wie Kupfer oder Keramik machen einen solchen Gartenspringbrunnen zu einem ganz besonderen Schmuckstück, das immer wieder bewundert wird. Aus frostfester Keramik erhält man Brunnen in besonders edlen Formen. Die Kugelbrunnen aus Keramik sind dabei immer wieder besonders beliebt. Sie sind oft mit herrlichen Zierelementen aus Keramik ausgestattet. Ebenso viele Gestaltungsmöglichkeiten gibt es für den Gartenspringbrunnen aus Kupfer. Aus Kupfer lassen sich mobile Wasserspiele gestalten, die für einen Blickpunkt im Garten sorgen. Wer sich für einen Kupfer Brunnen entscheidet kann unter lebendig sprudelnden oder leise fließenden Springbrunnen auswählen. Natürlich passt auch die leuchtende Farbe von Kupfer immer wieder besonders gut in den Garten.

Gartenbrunnen